Fruchtiger Rotkohl – weihnachtlicher Klassiker

Weihnachten steht kurz vor der Tür und bei uns haben sich in den letzten Jahren einige Rezepte zu Heiligabend etabliert und gehören damit schon zu unserer eigenen Tradition am 24.12. dazu!

Welches uns besonders gut gefällt, ist der fruchtige Rotkohl! Ich war nie ein so großer Fan von Rotkohl – aus dem Glas. Irgendwie hat dieser oft einen eigenartigen Beigeschmack, also entschlossen wir uns vor 3 Jahren das erste mal Rotkohl selber zu machen.

Weiterlesen

Fahrradanhänger „Croozer Kid for 2“ im Familientest

Mit einem Umzug, kommen oft viele Neuerungen daher. Wir hatte bisher das Privileg, alles was man so zum Leben braucht in fußläufiger Nähe zu haben, d.h. es sind wirklich nur Wege von maximal 3-4 Minuten. Dazu zählen Supermarkt, Apotheke, Hausarzt, Post und auch die Kindertagesstätte unseres Sohnes. Da ich kein Auto und auch keinen Führerschein besitze, stand nun die Frage im Raum, die Kita eventuell zu wechseln, oder aber irgendwie anders dort hin zu gelangen. Da Marlon und auch wir wirklich zufrieden mit „unserer“ Kita sind, wurde erst einmal eine Alternative, die Kita zu wechseln ausgeschlossen.

Weiterlesen

Dänemark – Familienurlaub am Ringkobingfjord

Vielleicht kennt jemand das Gefühl, dass man trotz Urlaub das Gefühl hat wieder einmal „zuhause“ anzukommen?!

Genauso geht es uns jedes mal, wenn wir in Nymindegab aus dem Städtchen heraus den kleinen Hügel anfahren und plötzlich nur noch Dünen und den Fjord sehen. Egal wie gut oder schlecht das Wetter ist, egal wie gestresst wir nach den 6,7 manchmal auch 8 Stunden Autofahrt sind, dieser Augenblick ist unser „Dänemarkmoment“ und wir wissen jedes mal, dass wir nun endlich da sind.

Weiterlesen

Geburtsbericht von Marlon 09/2014

Da ich, wie viele andere auch, brennend gerne Geburtsgerichte vor meinen Geburten und auch jetzt immer noch gern lese, möchte ich euch gern von meinen beiden Geburten erzählen.

Damit es chronologisch korrekt ist, starte ich einfach mal mit der Geburt unseres Sohnes Marlon.

Der errechnete Termin für die Geburt war der 19.09.2014. Die Schwangerschaft war weitestgehend unproblematisch. In der Nacht vom 17.09. auf den 18.09. fingen irgendwann um Mitternacht rum die ersten Wehen an. Da man ja, gerade beim ersten Kind, wirklich nichts verpassen möchte, sind wir mit relativ schwachen, unregelmäßigen aber dafür häufigen Wehen ins Krankenhaus gefahren. Nach CTG und Untersuchung war die Prognose des Arztes: Im Laufe des Tages wird unser Sohn geboren! Das hieß es ging auf jeden Fall los.

Weiterlesen

Swing2Sleep – wie die elektronische Federwiege uns die Babyzeit erleichtert

Schon seit einiger Zeit, sind wir in Besitz der elektronischen Federwiege Swing2Sleep, über die wir uns in den letzten Monaten unsere Meinung bilden konnten.

Zunächst einmal, ein wenig Allgemeines zur Federwiege:

Federwiegen sind dafür gemacht, um Babys schneller in einen entspannten und erholsamen Schlaf zu helfen. Die Theorie dahinter ist auch ganz einfach, denn die Kleinen sind an die schwingenden Bewegungen aus dem Mutterleib gewohnt und diese soll die Federwiege nachahmen. Zum anderen, war es in Mamas Bauch ebenfalls eng und kuschelig und auch diese Begrenzungen, die Babys so gerne mögen, bietet eine Federwiege.

Weiterlesen

Mehr als nur im quadratischen Format

Jetzt werden sicherlich einige von euch denken „Wie, die bloggt jetzt?!“ Ganz genau, ich möchte meine Reichweite, die ich bisher über Instagram und meinen Webshop erreicht habe, nun auch für einen kleinen, unbeschwerten Blog nutzen. Ich kann euch noch nicht sagen, wann genau bzw wie oft hier Blogeinträge erscheinen werden, aber vorgenommen habe ich mir 1- 2 pro Woche. Je nachdem was ich zu erzählen habe. Ganz locker und ungezwungen eben.

Weiterlesen